Beirat der Universitätsprofessor(inn)en (GIBU)

Willkommen auf den Informationsseiten des Beirats der Universitätsprofessorinnen und -professoren in der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI).

Gegründet 1996 mit der Aufgabe, „die GI in für Universitäten wichtigen Fragen zu beraten“, bildet der GIBU traditionell die Schnittstelle der GI zur DFG, ein Forum für den Austausch mit Kollegen, Vertretern von GI, DFG und 4ING, und dem Hochschullehrernachwuchs. Den Rahmen dafür bietet seit vielen Jahren das Jahrestreffen in Dagstuhl; es steht unter dem Leitmotiv  „DFG – Nachwuchsförderung – Wissenschaftspolitik“.

Heute, nach Bologna und Exzellenzinitiative, steht  der GIBU vor ganz neuen Herausforderungen. Mehr denn je müssen die Vertreter der Wissenschaft Position beziehen, um die Wissenschaftsfreiheit zu verteidigen und negative Auswirkungen von Wissenschaftsbürokratie zu bekämpfen. GIBU ist deshalb verstärkt wissenschaftspolitisch aktiv geworden.

GIBU hat zur Zeit über 300 Mitglieder; bei einem Potential von ca. 500 Universitätsprofessorinnen und -professoren, Privatdozenten und Juniorprofessoren in der GI. Je mehr Kollegen GIBU-Mitglieder sind, desto mehr Reichweite wird GIBU generieren.

GIBU vertritt die Interessen der Forschung und der wissenschaftsorientierten Ausbildung in der GI.

 

 

Mehrwert einer GIBU-Mitgliedschaft

 

Mitwirkung in DFG-Prozessen

> Kandidatenfindung zur Fachkollegiatenwahl

> Benennung von Kandidaten der GI für den Leibniz-Preis

> Austausch mit Fachkollegiaten und Fachreferenten

 

Nachwuchsförderung

> Mitwirkung beim GI-Dissertationspreis

> Mitwirkung beim Aktionsplan Informatik (bzw. einem

   Nachfolgeprojekt)

> Austausch mit jungen Spitzenforschern

 

Schloss Dagstuhl

> Entscheidung über GI-Dagstuhl-Seminare

> Wahl der GI-Vertreter zum Wissenschaftlichen Direktorium

 

Wissenschaftspolitik

> Diskussion mit führenden Vertretern von DFG, GI und 4ING

> Artikulation wissenschaftspolitischer Positionen der

   Universitätsdozenten

> Vertretung der Interessen der Forschung,

   der  wissenschaftsorientierten Ausbildung,

   und des Hochschullehrernachwuchses in der GI

 

Die GIBU-Mitgliedschaft ist kostenlos.

Elektronische Anmeldung reicht aus; Austritt ist jederzeit möglich.

 

Jahrestreffen des GIBU

Das GIBU-Jahrestreffen findet traditionell im Frühjahr in Schloss Dagstuhl statt. Das Themenbündel „DFG = Nachwuchs = Wissenschaftspolitik“ wird jedes Jahr durch wissenschaftliche Themen ergänzt.

Neben Vorträgen von ausgewiesenen Kollegen und exzellenten Nachwuchswissenschaftlern gibt es Diskussionen zur Wissenschaftspolitik mit DFG-Fachkollegiaten, DFG-Fachreferenten und DFG-Senatoren; mit hochrangigen Vertretern von GI und 4ING, und mit Vertretern von Schloss Dagstuhl. Informeller Austausch mit Kolleginnen und Kollegen sowie die GIBU-Geschäftssitzung runden das offizielle Programm ab.

Ziel des Jahrestreffens ist es auch, Nachwuchswissenschaftler mit erfahrenen Kollegen und DFG-Fachkollegiaten ins Gespräch zu bringen.

GIBU strebt eine deutliche Artikulation forschungspolitischer Positionen und Interessen der Universitätsdozenten an. Alle GIBU-Mitglieder haben beim Jahrestreffen Gelegenheit, diese Positionen mitzudefinieren.

Das GIBU-Jahrestreffen findet in der Woche vor Ostern von Sonntag abend (Anreise) bis Dienstag nachmittag statt. Alle Mitglieder werden automatisch eingeladen.

 Termin des nächsten Jahrestreffen :  9. - 11. April 2017

 

Mitglieder des Vorstandes

Christian Becker, U. Mannheim

Georg Carle, TUM

Lars Grunske, HU Berlin

Gabriele Peters, Fernuni Hagen (stellv. Sprecher)

Wolfgang Schröder-Preikschat, U. Erlangen

Gregor Snelting, KIT (Sprecher)

Ingo Timm, U. Trier

Heike Wehrheim, U. Paderborn